Grand Theft Auto – Chinatown Wars

 

 

GTA“, eine Spielreihe, die so populär und erfolgreich ist, dass man sie ohne Probleme zu den besten Spielreihen aller Zeiten zählen kann. Doch ich habe nie einen Teil gespielt. Warum? Nun, weil ich der Nintendo-Typ bin und fast alle Teile auf anderen Plattformen erschienen sind, hauptsächlich Play Station. Für Nintendo gabs einen Game Boy Color-Teil und auch für den Advance, doch der DS-Ableger war es schließlich, den ich zuerst spielte, nicht zuletzt wegen der überwiegend positiven Kritiken.
Tja und „Chinatown Wars“ hält, was es verspricht: Ein fantastischer, sehr spaßiger und politisch unkorrekter Titel, der gerade für unterwegs perfekt geeignet ist!

Als Spieler schlüpft man in die Rolle von Huang, Sohn eines gefallenen Bandenchefs. Huang muss das Familienerbstück, ein Schwert, nun seinem Onkel übergeben. Doch bei Huangs Ankunft in Liberty City, wird er überfallen und das Schwert wird gestohlen…

Chinatown Wars“ überzeugt mit einer abwechslungsreichen und witzigen Story, die vor schwarzem Humor nur so strotzt! Mir gefällt vor allem der Zeichenstil der Cutscenes, auch wenn ich gerne die Stimmen zu den Charakteren gehört hätte (die Story wird durch Texte erzählt).